Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender

Themen-Experte
Megatrends

Themen-Experte
Megatrends

Technologietrends 2018 – Teil 2 Cloud, Blockchain und Virtual Reality sollten weiter im Fokus bleiben

Seite 2 / 2

Warum ist Blockchain eigentlich eine neue Quelle des „Vertrauens“?

Blockchain operiert über ein breit verzweigtes Transaktionsverzeichnis, in dem jede Transaktion mit mehreren verwandten Transaktionen verkettet ist und zudem verschlüsselt wird. Um sie zu hacken, müsste der Eindringling auch alle danebenliegenden Transaktionen und die Einträge in allen Speicherpunkten verändern, die bereits die aktuelle Struktur des Transaktionsverzeichnisses besitzen. Angesichts tausender Speicherplätze, die auf der ganzen Welt verstreut sind, ist das praktisch unmöglich. Traditionell basieren Gesellschaft und Weltwirtschaft auf dem Vertrauen in starke Intermediäre wie Regierungen, Banken und neuerdings auch große Internetfirmen wie Google und Facebook.

In der Geschäftswelt entstehen einige der größten Unternehmen und Vermögen dadurch, dass sich diese Akteure als vertrauensvolle Vermittler in die Mitte einer Transaktion stellen und sich dann aus dieser Transaktion Profit ziehen. Blockchain kann sich auf eine andere Art von Vertrauen stützen, basierend auf der Tatsache, dass die Einträge dezentral und damit kaum zu manipulieren sind. Ausserdem sind die Verzeichnisse öffentlich, so dass nicht eine Institution (oder ein Staat) sie manipulieren oder kontrollieren kann.

Augmented Reality alltagstauglich machen

Die digitale Welt ist im Wandel  Neue Verfahren wie Virtual, Augmented und Mixed Reality revolutionieren die Art und Weise, wie wir die digitale Welt wahrnehmen und mit ihr in Verbindung treten. Der Markt für Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ist derzeit noch in der Frühphase und recht fragmentiert. Das Interesse ist hoch, was sich in vielen neuartigen VR-Anwendungen zeigt, die außerhalb der Unterhaltungsbranche wie bei Videospielen und 360-Grad-Rundumvideos bislang jedoch noch von geringem kommerziellem Wert sind.

Um reale und spürbare geschäftliche Effekte erzielen zu können, müssen Unternehmen spezielle realitätsnahe Szenarien entwickeln, in denen VR und AR eingesetzt werden können, um Arbeitnehmer produktiver zu machen oder den Design-, Trainings- oder Visualisierungsprozess zu verbessern.

Mixed Reality, eine Art der Realitätserweiterung, die die technische Funktionalität sowohl von  AR und VR erweitert, entwickelt sich derzeit rasant. Die beeindruckende Technologie optimiert die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine und sorgt für eine bessere Interaktion des Nutzers und der (virtuellen) Welt. Mixed Reality bietet sich für ein breites Spektrum an Geräten an wie zum Beispiel Head-Mounted Displays (auf dem Kopf getragene visuelle Ausgabegeräte) für Augmented oder Virtual Reality, aber auch für Smartphone- und Tablet-basierte AR und die Nutzung von Umweltsensoren. Mixed Reality bildet somit die Klammer für viele Aktivitäten, mit denen wir künftig die digitale Welt wahrnehmen und mit ihr interagieren.

nach oben