Telos-Fondsrating: AA für Haspa-Mischfonds

//
Der vom Private Banking der Hamburger Sparkasse gemanagte Mischfonds Haspa PB Strategie Rendite ist einer von drei Teilfonds des Umbrella-Fonds Haspa PB Strategie. Maximal 30 Prozent des Fondsvermögens dürfen die beiden Manager, Jörg Schreiner und Marcus Brockmann, in Aktien investieren. Damit verfügt der Fonds innerhalb dieser Produktfamilie über die niedrigste zulässige Aktienquote und über die geringste Risikotoleranz.

Der von Jörg Ludewig, dem Chef des Unternehmensbereichs Private Banking geleitete achtköpfige Anlageausschuss (AAS) legt die strategische Allokation fest, indem er über die Gewichtung der einzelnen Anlageklassen, Länder, Währungen und Branchen sowie über die Laufzeitenstruktur der Anleihen entscheidet. Als Entscheidungsgrundlage dienen dabei die volkswirtschaftlichen Einflussfaktoren wie Konjunkturverlauf, Preis- und Geldmengenentwicklung sowie die Stimmungsindikatoren, die vom Ausschuss analysiert und bewertet werden.

Die strategische Allokation wird mindestens ein Mal im Monat überprüft. Derzeit liegt der regionale Schwerpunkt mit 90 Prozent auf Europa und innerhalb des Aktiensektors auf Werten des DJ Stoxx 600. Da jedoch sowohl die AAS-Mitglieder als auch die Portfoliomanager laut Telos hohes Wachstum in den Schwellen- und Entwicklungsländern erwarten, geht die Rating-Agentur davon aus, dass die Gewichtung dieser Märkte im Portfolio künftig steigen wird.

Hat der AAS die Gewichtungen und Quoten festgelegt, stellen die Portfoliomanager das Fondsportfolio zusammen. Dabei wählen sie die Titel mit den überzeugendsten Fundamentaldaten aus. Für europäische Standardaktien greifen sie auf die Analysen und Auswertungen der acht internen Aktienanalysten zurück. Die Verantwortung für das Management von Anlageklassen und Märkten, für die kein ausreichendes internes Research vorhanden ist – wie zum Beispiel Schwellenmarktpapiere – wird an externe Manager übertragen. Diese werden durch zwei auf die Manager-Selektion spezialisierte Mitarbeiter ausgewählt und fortlaufend überwacht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr zum Thema