Michael Hasenstab managt den Champion <br> Templeton Global Total Return

Michael Hasenstab managt den Champion
Templeton Global Total Return

Templeton Global Total Return: Der Champion und seine Herausforderer

//
In fast jeder Fondskategorie gibt es Angebote, die mehr oder weniger deutlich die Konkurrenz dominieren: Sie sind besser und größer als das Gros ihrer Mitbewerber, und sie sind überdies bei Privatanlegern und Profi-Investoren gleichermaßen beliebt.

Doch so erdrückend die Überlegenheit im Einzelfall auch erscheinen mag – eine Garantie, dass ein Fonds-Champion in drei oder fünf Jahren immer noch die Nummer 1 ist oder zumindest zu den Besten seiner Klasse gehört, gibt es nicht.

Deshalb stellt DER FONDS regelmäßig zwei Konkurrenten vor, die mittelfristig ebenfalls das Zeug zum Champion haben. Dabei kann es sich sowohl um ebenfalls bereits seit längerem am Markt etablierte Produkte handeln als auch um Newcomer, die erst vor kurzem aufgelegt oder für den Vertrieb in Deutschland registriert wurden.

Der Champion: Templeton Global Total Return

Fondsmanager Michael Hasenstab

Und noch‘n Award: Müsste Michael Hasenstab jede einzelne der ihm seit einigen Jahren überall auf der Welt verliehenen Auszeichnungen persönlich abholen, sein Büro im kalifornischen San Mateo wäre wohl über Wochen verwaist. Doch wer auch immer gerade mit einer neuen Trophäe winkt, Hasenstab hat sie sich durch seine konstant herausragenden Leistungen verdient. Diese wiederum wären nicht möglich ohne den Mut, sich komplett von gängigen Vergleichsindizes zu lösen.

Mehr als ein Viertel des Fondsvermögens für auf japanische Yen lautende Papiere reservieren? Für Hasenstab weder Pflicht noch Option – er stellt sein Portfolio so zusammen, dass es unter dem Strich ein Maximum an Zins-, Währungs- und Kursgewinnen verspricht. Dabei kann er auf jede Art von Anleihen zurückgreifen. Aktuell größte Länderposition ist Südkorea mit 14 Prozent, andere Exoten wie Malaysia, Ungarn, Ägypten, die Ukraine, Polen und Indonesien kommen zusammen sogar auf mehr als 30 Prozent. Auf der Währungsseite dominiert der US-Dollar mit rund 45 Prozent.

Herausforderer Nummer 1: Starcap Argos

Fondsmanager Peter E. Huber

San Mateo hat 95.000 Einwohner, Oberursel 43.000. Doch nicht nur der Stammsitz in der Provinz verbindet Franklin-Templeton-Manager Michael Hasenstab mit seinem wohl hartnäckigsten Verfolger Peter E. Huber. Der führende Kopf der Fondsboutique Starcapital agiert ähnlich frei von Vergleichsindizes wie sein 23 Jahre jüngerer Konkurrent und hebt den Starcap Argos damit ebenfalls aus der breiten Masse heraus – auch wenn der Abstand zum Klassenprimus Templeton Global Total Return über fünf Jahre beträchtlich ist.

Einer der Gründe: Bei der Bonität agiert Huber zurückhaltender als Hasenstab. Fast die Hälfte seines Portfolios ist mit der höchsten Rating-Note AAA bewertet, Hochzinspapiere mischt er nur in kleinen Mengen bei. Zu den größten Fans des Routiniers gehört übrigens der Kölner Dachfonds-Pionier Eckhard Sauren: Er würdigt Hubers Kompetenz nicht nur mit seiner höchsten Manager-Auszeichnung von drei Goldmedaillen, sondern hält in den eigenen Portfolios mehr als 15 Prozent aller Starcap-Argos-Anteile.

Herausforderer Nummer 2: Amundi Global Aggregate

Fondsmanager Hervé Hanoune

Im Vergleich zum mehr als 10 Milliarden Euro schweren Templeton Global Total Return ist der Amundi Global Aggregate mit einem Volumen von gerade einmal 40 Millionen Euro ein Winzling. Bei der Performance setzte der erst im Herbst 2007 aufgelegte Fonds in den vergangenen Jahren jedoch bemerkenswerte Marken: 2009 legte er auf Euro-Basis 33 Prozent zu, 2010 immerhin noch 21 Prozent. Aber, fast noch entscheidender: Auch das Katastrophenjahr 2008 beendete er mit einer zweistellig positiven Performance.

Alle drei Top-Ergebnisse gehen zwar teilweise auf die Fondswährung US-Dollar zurück, letztlich macht aber auch in diesem Fall das hohe Maß an Freiheiten den Unterschied: Um seinen Vergleichsindex Barclays Global Aggregate Hedged zu schlagen, darf Amundi-Manager Hervé Hanoune – unterstützt von einem 25köpfigen Anleihen- und Währungs-Team – weltweit flexibel in Schuldtitel investieren und dabei sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen. Der Anteil von Hochzinsanleihen ist allerdings auf 10 Prozent begrenzt.


Eine Tabelle mit den wichtigsten Daten aller drei Fonds im Vergleich finden Sie hier.

Mehr zum Thema
Carmignac Patrimoine: Der Champion und seine Herausforderer Blackrock World Mining: Der Champion und seine Herausforderer