Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Ein Zugang für alles: Makler könnten mit einem effizienteren System besser und unkomplizierter arbeiten

Ein Zugang für alles: Makler könnten mit einem effizienteren System besser und unkomplizierter arbeiten

TGIC

Neues Tool vereinfacht Kommunikation zwischen Maklern und Versicherern

//
Das Pilotprojekt Maklerkommunikation 4.0 soll den Datenaustausch zwischen Makler und Versicherungsunternehmen durch einheitliche Standards schneller, effizienter und vor allem sicherer machen. Auf der Finanz- und Versicherungsmesse DKM in Dortmund stellte der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) das Projekt vor. Statt vieler einzelner Registrierungen und Authentifizierungs-Vorgänge ist bei der Technik, die bereits im Probebetrieb läuft, nur einer Anmeldung nötig, die dann 24 Stunden gilt und mit der alle am System Beteiligten erreicht werden können, schreibt Versicherungsjournal.de. Registrierung und Authentifizierung laufe dabei über die Trusted German Insurance Cloud (TGIC), die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert sei. Mit Hilfe des Systems könnte ein Maklerbüro mit zehn Mitarbeitern jährlich etwa 160.000 Euro oder 20 Prozent einsparen, berichtet aus der Praxis Makler Holger Mardfeldt, Partner bei Martens & Prahl. Mit dem System würden demnach Doppelarbeiten vermieden und eine medienbruchfreie Kommunikation mit schnellen Abläufe zu geringen Kosten möglich. Damit habe der Makler wieder mehr Zeit für die Kundenbetreuung, so Mardfeldt. An dem Pilotprojekt sind die Versicherungsgruppen Allianz, Axa, Generali, Gothaer, HDI, R+ und Volkswohlbund sowie die Hersteller von Maklerverwaltungs-Programmen Assfinet und LutroniK Software beteiligt.

Mehr zum Thema
nach oben