Theodoros Kokkalas: Der designierte Ergo-Chef studierte an Universitäten in seinem Heimatland Griechenland sowie in Frankreich und Deutschland. Er spricht fließend Deutsch und Englisch. Foto: ERGO Deutschland AG

Theodoros Kokkalas

Griechenland-Chef leitet künftig die Ergo Deutschland

Achim Kassow, Ergo

Theodoros Kokkalas (55), bislang Vorstandsvorsitzender von Ergo Greece, folgt nach Angaben des Unternehmens im Mai als Vorstandschef der Düsseldorfer Ergo Deutschland auf Achim Kassow (53). Der bisherige Chef des Erstversicherers, der zum Rückversicherer Munich Re zählt, wechselt im Mai 2020 in den Vorstand des Münchner Unternehmens.

Bei Munich Re übernimmt Kassow, der dem Konzern seit 2016 angehört, künftig das Vorstandsressort „Asia Pacific and Africa“ sowie die Zentralbereiche „Central Procurement“ und „Services“. Er folgt damit auf Hermann Pohlchristoph (54), der das Unternehmen Ende April nach insgesamt 17jähriger Tätigkeit aus persönlichen Gründen verlassen wird.

Teil der Ergo Group

Die Ergo Deutschland ist eine der vier Holding-Gesellschaften der Ergo Group. Hierzu zählen daneben auch die Ergo-Gesellschaften International, Digital Ventures und Technology & Services Management. Der Düsseldorfer Erstversicherer Ergo Deutschland bündelt das Geschäft der Gruppe hierzulande mit Ausnahme des Direktversicherung.

Als Tochtergesellschaften zählen zur Ergo Deutschland unter anderem die Firmen Victoria Lebensversicherung, Ergo Pensionskasse, Ergo Pensionsfonds, Ideenkapital, Allysca Assistance, Legial, Ergo Life S.A. und der ehemalige Rechtsschutzversicherer D.A.S., der seit September dieses Jahres als Ergo Rechtsschutz Leistungs-GmbH firmiert.

Mehr zum Thema
DigitalisierungVorstandswechsel bei der HDI Leben LebensversicherungSo funktioniert die Zinszusatzreserve GDV-Chef Jörg AsmussenVersicherer erwarten 2020 nur Miniwachstum