Hat Wallberg verlassen

Hat Wallberg verlassen: Stefan Thomas-Barein

Thomas-Barein schmeißt hin

Thomas-Barein wechselte im Februar 2008 vom Privatbankhaus Reuschel zur Schweizer Wallberg. Bei Reuschel war er unter anderem als Berater für den Immobilien-Dachfonds DJE Real Estate (WKN: A0B9GC) eingesetzt. Anfang 2008 geriet er wegen der Anlagestrategie in Streit mit dem Pullacher Vermögensverwalter Jens Ehrhardt, der den Fonds aufgelegt hatte (DAS INVESTMENT.com berichtete). Bei Wallberg angekommen, übernahm Thomas-Barein neben seiner Funktion als Leiter des Asset Managements den Immobilienfonds Wallberg Real Estate (WKN: A0M1Y7) und setzte seinen früheren Arbeitgeber Reuschel als Berater ein. Diese Vereinbarung wird auch nach Thomas-Bareins Fortgang bestehen bleiben, teilt Wallberg mit. Seine internen Aufgaben übernimmt Wallberg-Gründer Thorsten Schrieber, der Thomas-Barein damals von Reuschel abgeworben hatte. Bevor er Wallberg gründete, leitete Schrieber den Vertrieb bei DJE.

Mehr zum Thema
Start frei für Immobilien-Dachfonds Neuer Berater für den DJE Real Estate gefunden Bei DJE-Immobilienfonds hängt der Haussegen schief