Barclays-Filiale in London. Foto: Getty Images

Barclays-Filiale in London. Foto: Getty Images

Tim Throsby

Barclays wohl mit neuem Investmentbank-Chef

//
Damit wäre die letzte Vakanz im Spitzenmanagementteam von CEO Jes Staley besetzt. Barclays werde die Personalie wohl in den nächsten Tagen bekanntgeben, verlautete von einer der Personen. Der 50-jährige Throsby kam im Jahr 2010 zu JPMorgan und wurde zwei Jahre später globaler Leiter Aktien mit Dienstsitz in London.

Bevor Staley im Dezember zu Barclays kam, war er mehr als drei Jahrzehnte bei JPMorgan. Er hat bei der US-Bank intensiv Banker für sein Senior Management bei Barclays rekrutiert. So wechselten Chief Risk Officer C.S. „Venkat“ Venkatakrishnan und Chief Operating Officer Paul Compton dieses Jahr von JPMorgan zu Barclays.

Throsby reagierte nicht sofort mit Rückruf auf einen Anruf unter seiner Mobilfunknummer.

Barclays Investmentbank war ohne Leitung, seit Tom King im März die Bank verließ. Zu dieser Zeit wurde Barclays nach Maßgabe der britischen Bankenregeln aufgeteilt in eine Gesellschaft für das Privatkundengeschäft und eine für das Handelsgeschäft.

Als Leiter der neuen Corporate and International Division wird Throsby auch für Wealth Management sowie das Kreditkartengeschäft in Deutschland und den USA verantwortlich sein. Der gebürtige Australier und Absolvent der Universitäten von Sydney und Oxford begann seine berufliche Karriere bei der Macquarie Group. Später war er für Goldman Sachs, Lehman Brothers und Citadel tätig, bevor als globaler Leiter für Aktienderivate zu JPMorgan kam.

Mehr zum Thema
Globale Anlagen„Investoren schielen auf US-Unternehmensanleihen“ Rohöl und KupferBarclays erwartet Rohstoff-Einbruch wegen Panik-Verkäufen