in Unternehmens-PorträtLesedauer: 9 Minuten

Exklusive Makler-Homestory Tobias Breu – Bayer, Helfer, Stehaufmännchen

Versicherungsmakler Tobias Breu in Straubing
In der Mittagspause sind es für Tobias Breu nur ein paar Schritte in die Straubinger Altstadt. | Foto: Bastian Hebbeln

Auf den ersten Blick ist nicht ganz klar, in wessen Büro wir uns befinden. Es ist so groß, dass es das des Chefs sein müsste. Außerdem hängen hier viele Urkunden von ihm an der Wand: „Bester Verkäufer“, „Hervorragende Leistungen im Wettbewerb First Club“ oder „1. Platz im Wettbewerb um die beste Organisationsdirektion“ – Auszeichnungen aus einer Zeit, als der Chef dieses Unternehmens noch kein Versicherungsmakler war, sondern Agenturvertreter der Generali.

Der Mitarbeiter hat das größte Büro

Flavius-Ionel Dumitru, Ende 20, lässiger Business-Look, sitzt in einem edlen Schreibtischstuhl vor drei Bildschirmen. Seine eher schmächtige Statur will zu dem mehr als großzügig bemessenen Schreibtisch nicht so recht passen. Dumitru telefoniert. Er spricht rumänisch. Man muss die Sprache nicht verstehen, um zu erkennen, dass er das Gespräch souverän lenkt. Er betreut über 800 Privatkunden, erzählt er später in nahezu perfektem Deutsch. Einstweilen muss der andere Mann in seinem Büro warten. Tobias Breu ist optisch das Gegenteil von Dumitru. Der bärige Niederbayer mit der tiefen Stimme hat einen Händedruck, den die eigene Hand nicht so schnell vergisst. Breu lauscht dem Telefonat beiläufig, mittlerweile kann er selbst schon ganz gut Rumänisch verstehen.

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.

Tipps der Redaktion