Suche
Aktualisiert am 25.06.2021 - 12:41 Uhrin Asset AllocationLesedauer: 1 Minute

Jobwechsel Top-Manager geht von Union Investment zur DWS

Geht von Union Investment zur DWS
Geht von Union Investment zur DWS: Manager Frank Engels. | Foto: Union Investment

Der Anleihe- und Multi-Asset-Spezialist Frank Engels wechselt seinen Arbeitgeber. Am 1. Oktober 2021 übernimmt er die Funktion als globaler Leiter für Anleihen bei der DWS. Damit löst er Jörn Wasmund ab, der das seit 2014 macht und nun als „Regional Investment Head Emea“ für die Investmentplattform der DWS in Europa verantwortlich werden soll. Beide berichten an Chefanlagestratege Stefan Kreuzkamp.

Engels kommt vom Konkurrenten Union Investment, wo er von Januar 2012 bis Ende 2016 das Rentenportfoliomanagement leitete und 2017 die Abteilung Multi-Asset übernahm, also für Mischanlagen verantwortlich wurde. Seit 2018 leitet er zudem als Investmentchef das gesamte Portfoliomanagement. Nun löse man seinen Vertrag vorzeitig im beiderseitigen Einvernehmen auf, heißt es vom Unternehmen. Engels kam Anfang 2012 von Barclays Capital, wo er zuletzt für die Asset Allocation verantwortlich war und die Abteilung für europäische Wirtschaft mit leitete.

Als Nachfolger übernimmt nun Andreas Köster am 1. September das Portfoliomanagement und wird zugleich Investmentchef. Der 52-Jährige war seit 2017 als Investmentchef Global Asset Allocation weltweit für die strategische und taktische Ausrichtung des UBS Global Wealth Managements verantwortlich. Zuvor war er von 2009 bis 2017 Leiter für Mischfonds bei UBS Asset Management.

Tipps der Redaktion
Foto: DWS-Chef bleibt bis 2024
Vertragsverlängerung für Asoka WöhrmannDWS-Chef bleibt bis 2024
Foto: Wie viele und welche Alternativen Anlagen ins Depot gehören
DWS-Mann rechnet ausWie viele und welche Alternativen Anlagen ins Depot gehören
Foto: Die durchschnittliche Restlaufzeit beträgt 35 Jahre
Union Investment zur Garantie in der Riester-Rente„Die durchschnittliche Restlaufzeit beträgt 35 Jahre“