Top-Seller: Die meistverkauften Fonds der Profi-Berater

//
Klassiker-Update: Baring Global Emerging Markets Der bereits Anfang 1992 aufgelegte Schwellenländer-Pionier (WKN: 933592)war im September eines der meistverkauften Anlageprodukte des Maklerpools Fondskonzept. Fondsmanager Roberto Lampl arbeitet seit März 2010 für Barings und rückte dort im Februar 2011 an die Spitze des 29-köpfigen Emerging-Market-Teams. Wie Vorgänger James Syme legt Lateinamerika-Spezialist Lampl zunächst die Ländergewichtung fest und wählt dann aus einem Universum von derzeit 625 abgedeckten Aktien 55 bis 65 Titel aus, die über ein hohes und von anderen Marktteilnehmern bislang zu wenig gewürdigtes Wachstumspotenzial verfügen. Übergewichtet ist Lampl derzeit vor allem in China, wo er rund 22 Prozent des Fondsvermögens investiert hat. Ähnlich wie in Indien und Russland setzt er dabei vor allem auf Unternehmen, die von einem stärkeren Inlandskonsum profitieren. Derzeit wenig abgewinnen kann Lampl dagegen Aktien aus Korea und Taiwan sowie russischen Energiewerten, die er für zu teuer hält. >>Vergrößern


Performance-Barometer (Rang)
2011: 78 von 119 Schwellenländerfonds
2010: 57 von 101 Schwellenländerfonds
2009: 26 von 92 Schwellenländerfonds
2008: 18 von 84 Schwellenländerfonds

Mehr zum Thema
Schwellenländer: Vontobel hat die beste Jahresbilanz Edmond de Rothschild: Erster Fonds für den Ex-DWS-Star Die Top 5 Firstfive-Trends: Zertifikate sind gefragt