Christofer Rathke, Berater des LSF Asian Solar & Wind

Christofer Rathke, Berater des LSF Asian Solar & Wind

Tops & Flops: LSF Asian Solar & Wind bleibt trotz EU-Zöllen auf Kurs

Der für die jüngste Auswertung herangezogene Rücknahmepreis liegt rund 8 Prozent unter dem Jahreshoch, doch die Gewinnmitnahmen bei einigen Solarwerten dürften den souveränen Spitzenreiter LSF Asian Solar & Wind (WKN: A0RN3V) kaum den Sieg kosten.

>> Vergrößern



Schließlich beträgt der Vorsprung auf das Feld der Verfolger noch immer fast 90 Prozentpunkte (siehe Tabelle). Und auch die heute in Kraft tretenden dauerhaften Strafzölle der EU gegen chinesische Solarkonzerne, die Fondsberater Christofer Rathke als „protektionistischen Irrsinn“ brandmarkt, treffen Chinas Marktführer kaum: Sie erheben bereits die mit der EU ausgehandelten Mindestpreise und bleiben somit auch künftig zollfrei. Folglich könnte die kürzlich von Wirtschaftswoche Online ausgerufene „Solar-Party“ durchaus noch eine ganze Weile weitergehen.

>> Vergrößern


Ob Ende Dezember tatsächlich ein Biotech-Fonds Platz 2 belegt, steht noch nicht fest. Chancen hat auch noch ein doppelt gehebelter ETF auf den S&P-500-Index aus dem Hause DB X-Trackers (derzeit Rang 8).

Dessen Gegenstück, der doppelt gehebelte Short-ETF auf denselben Index, bestätigt gleich zweierlei. Erstens: Wette niemals gegen die US-Notenbank und ihre lockere Geldpolitik. Und zweitens: Der Basiseffekt macht gehebelte Short-ETFs mittel- und langfristig meist zu einem schlechten Geschäft. So ging seit Ende 2010 mit einem Minus von 73 Prozent deutlich mehr verloren als es die reine Marktentwicklung hätte erwarten lassen.

Mehr zum Thema
DigitalisierungVaneck listet ETF auf Xetra VersicherungsvertriebAllianz-Tochter Allvest startet erste Bankkooperation Mai 2021Deutschlands größte Fondsstatistik