Trend Capital: Raus aus Dubai

Das Emissionshaus Trend Capital zieht sich aus dem Geschäft in den Vereinigten Arabischen Emiraten zurück. Zwei laufende Fonds werden derzeit aufgelöst.

Seit Ende 2004 ist Trend Capital in Dubai aktiv und hat dort drei Immobilienhandelsfonds aufgelegt. „Es wird keinen vierten Dubai-Fonds geben“, sagt Frank Simon, Vorstand der Trend Capital. Diese Entscheidung fiel bereits im Sommer dieses Jahres. Der Grund sei ein massiver Immobilienüberhang in dem Emirat, das durch einen sagenhaften Bauboom Schlagzeilen machte.

Viele Bauprojekte seien jedoch spekulativ entwickelt worden, so Simon. Darum, und weil sich Fertigstellungen verzögern, komme nun zu viel Fläche auf den Markt. Das Angebot übersteige die Nachfrage bei den Endkunden deutlich, das drücke natürlich die Preise.

Der erste Dubaifonds war bereits im Anfang dieses Jahres nach knapp zwei Jahren aufgelöst worden. Das Emissionshaus konnte seinen Anlegern eine jährliche Nachsteuerrendite von rund 18 Prozent pro Jahr überweisen. Nun sollen auch die beiden laufenden Fonds aufgelöst und die Fondsimmobilien verkauft werden.

Simon beteuert, diesen Prozess ohne Druck verfolgen zu wollen, da die Fonds ihren Anteil an den Immobilien solide finanziert hätten. Er rechnet damit, dass die Fonds im Frühjahr 2009 abgewickelt sein werden. Den Fonds waren Renditen von 19 bis 13 Prozent pro Jahr prognostiziert worden.