Ana Concejero ist EMEA ETF Senior Adviser bei BMO Global Asset Management.

Ana Concejero ist EMEA ETF Senior Adviser bei BMO Global Asset Management.

Trends bei Indexfonds

„ETF-Branche wird sich bis 2021 verdoppeln“

//
Das Jahr 2015 war ein weiteres Rekordjahr für Exchange Traded Funds (ETFs): Der Markt wuchs bis Ende Dezember auf mehr als 2,9 Billionen US-Dollar an und verzeichnete Nettozuflüsse in Höhe von rund 372 Milliarden US-Dollar.

Damit verzeichnet der „ETF Outlook 2016“ von BMO Global Asset Management eine Steigerung um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

„Auch unter den schwierigen Marktbedingungen des vergangenen Jahres war der Trend zu ETFs ungebrochen. Anleger nutzen sie sowohl als Kernelemente von Portfolios als auch zur taktischen Positionierung während volatiler Episoden“, sagt Ana Concejero, ETF-Expertin bei BMO Global Asset Management.

Auch in 2016 hohe ETF-Nachfrage

Trotz eines schwierigen Umfelds und hoher Volatilität an den Märkten ist das Interesse der Investoren an börsengehandelten Fonds ungebrochen. Allein im Januar 2016 verzeichnete die europäische Branche Nettozuflüsse in Höhe von 2,1 Milliarden Euro.

Dieser Aufwärtstrend dürfre anhalten: „Das Wachstum der ETF-Branche wird sich auch künftig fortsetzen“, prognostiziert Concejero. „In den nächsten fünf Jahren rechnen wir damit, dass das Volumen des globalen ETF-Marktes auf über 6 Billionen US-Dollar wächst und sich damit verdoppelt.“

„Die Triebkräfte sind das wachsende Spektrum neuer Anlageoptionen wie Smart Beta und währungsgesicherte ETFs, aber auch das zunehmende Anlegerinteresse und die steigende Handelsaktivität“, so Concejero weiter. „Dadurch haben Investoren effiziente Investmentlösungen, um in Zeiten hoher Marktvolatilität erfolgreich zu agieren und ihre Portfolios zu optimieren.“

Mehr zum Thema
Aktienmarkt-AnalyseBeruhigende Fakten in unruhigen Börsenzeiten Große Ebase-Depot-Analyse Januar 2016, Teil 2Auf diese Fonds setzen Deutschlands Fondsberater Offener Brief an die ESMAVerbraucherschützer wollen Namen indexnaher Fonds