Christian Hilmes (Redakteur)Aktualisiert am 12.12.2019 - 19:32 Uhr

Trends in der Versicherungsbranche 2020 „Digitalisierung wird uns weiter maßgeblich beeinflussen“


Achim Kassow, Ergo Deutschland

<br>Achim Kassow, Ergo Deutschland  | © ERGO Deutschland AG
Achim Kassow ist Vorsitzender des Vorstands der Ergo Deutschland. | Foto: ERGO Deutschland AG

„Das Kundenverhalten ändert sich gerade bei unserem Geschäft, das stark durch persönliche Vertrauensbeziehungen geprägt ist, nicht sprunghaft. Für mich ist aber klar, dass nur die Versicherer, die Kunden ein ganzheitliches Angebot machen können, das online wie offline alle technischen Möglichkeiten nutzt, langfristig zu den Gewinnern zählen werden. Hybrides Verhalten, also die Nutzung verschiedener Zugangswege, ist auch im Versicherungsgeschäft das ‚new normal‘. Darauf müssen sich alle Vertriebe einstellen. Und hierauf haben wir als Ergo mit unserem Geschäftsmodell ‚hybrider Kunde‘ ein im Markt einzigartiges Angebot geschaffen: Wir verbinden ein großes, bundesweites Agenturnetz mit einem führenden Direktversicherer.

Wie wird das kommende Jahr für Deutschlands Versicherer? Diese Frage stellten wir Vertretern der Branche. Ihre Antworten zeigen, welche Absicherungsthemen 2020 besonders wichtig werden dürften, welche Produkte dabei im Fokus stehen und welche Vertriebswege davon profitieren dürften.

Im dritten Teil unserer Serie geht es um die Ansprüche der Kunden von Versicherungen in Deutschland hinsichtlich digitaler Tools und Kontaktmöglichkeiten. In der obigen Bilderstrecke lesen Sie ausgewählte Statements der Vertreter von sechs Unternehmen in alphabetischer Reihenfolge.

Teil 1: Provisionsdeckel

Teil 2: Betriebsrenten

Teil 4: Digitale Policen

Teil 5: Nachhaltigkeit

Teil 6: Einkommensschutz

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben