Trotz schlechter Leistung

Hedgefonds-Vermögen erreicht Rekordhoch

//
Schwierige Zeiten für Hedgefonds: Viele „Große“ der Branche wie der Pershing Square von Fondsmanager Bill Ackman sind aufgrund unglücklicher Wetten ihres Fondsmanagement 2015 ins Trudeln geraten und mussten hohe Verluste einstecken.

Das spiegelt sich jedoch nicht im verwalteten Vermögen wider: Ende 2015 hielt die Branche insgesamt 2,90  Billionen US-Dollar Assets under Management, hat der US-Hedgefonds-Analyst HFR in seinem HFR Global Hedge Fund Industry Report für das Jahr 2015 ermittelt. Damit habe die Branche gegenüber dem dritten Quartal 2015 noch einmal um 22,8 Milliarden Dollar zugelegt.

Der Anstieg sei allerdings vor allem der hohen Volatilität an den Märkten geschuldet, die die Sorgen über die weitere Entwicklung in China und den schwachen Energiemarkt begleitet haben, heißt es in dem HFR-Bericht. Auf diese Weise habe die Branche trotz Nettoabflüssen in Höhe von 1,5 Milliarden Euro im vierten Quartal hinzugewinnen können. Das Jahresendquartal 2015 sei das erste Quartal mit Nettoabflüssen seit dem letzten Quartal 2011 gewesen.

Mehr zum Thema