Tycho van Wijk über seine Themen fürs Jahrzehnt

Seite 2 / 2


DAS INVESTMENT.com: Welche Branchen sehen Sie in anderen Punkten des Zyklus?

van Wijk: In der starken Wachstumsphase ist das Cloud Computing. Hier ist die Anwendersoftware nicht mehr auf Laptops, Computern oder Handys installiert, sondern Sie greifen online darauf zu. Die Programme sind nur noch auf zentralen Servern gespeichert. Das spart Platz auf den lokalen Geräten. Ich glaube, dieser Trend wird ganz groß werden. Eher ausgereizt sind dagegen solche Geschichten wie Windenergie. Hier ist der Preiskampf bereits im Gange.

DAS INVESTMENT.com: Wie passen Sie die Aktienauswahl an die Zyklen an?

van Wijk: Im Startstadium ist uns die Bewertung recht egal. Es muss auch nicht immer der Marktführer sein. Hier zählt, wie gut das Unternehmen aufgestellt ist und welches Know-how es hat. Wird das Thema größer, muss die Aktie günstig bewertet sein. Denn die Chance, in eine Bewertung hineinzuwachsen, hat dann deutlich abgenommen. Und wenn ein Markt schrumpft, muss die Aktie sehr günstig sein, und das Unternehmen muss attraktive laufende Gewinne ausschütten.

Mehr zum Thema
DKM 2010: Die Investment-Trends AGI-Fondsmanager: „Wir sind vergleichsweise konjunkturresistent“ Megatrend-Fonds: Club der Visionäre