Lesedauer: 1 Minute

Übernahme Hansainvest und Wertgrund schlucken Fondsgesellschaft

Verantwortlich für die Übernahme: Wertgrund-Chef Thomas Meyer (links) und Jörg W. Stotz, Sprecher der Geschäftsführung bei Hansainvest
Verantwortlich für die Übernahme: Wertgrund-Chef Thomas Meyer (links) und Jörg W. Stotz, Sprecher der Geschäftsführung bei Hansainvest | Foto: Lukas Barth / Hansainvest

Die Fondsgesellschaft Hansainvest Hanseatische Investment kauft zusammen mit dem Unternehmen Wertgrund Immobilien die als Alternative Investment Fund Manager (AIFM) auf offene Immobilienfonds spezialisierte Fondsgesellschaft Pramerica Property Investment (PPI). Wer am Ende wie viel von dem Kaufobjekt hält, haben wir angefragt, aber noch keine Auskunft erhalten.

PPI ist bislang eine Tochtergesellschaft von PGIM Real Estate. Wobei PGIM früher mal für Prudential Investment Management stand. Und das wiederum ist die Investmenttochter des US-Versicherungskonzerns Prudential Financial.

In dieser Funktion betreut PPI unter anderem den 2010 aufgelegten offenen Publikumsfonds Wertgrund Wohnselect D (ISIN: DE000A1CUAY0), dessen Schwerpunkt auf Wohnimmobilien in Deutschland liegt.

Hansainvest wiederum betreut als Service-KVG seit 2013 mehrere von Wertgrund gemanagte Spezial-AIF. Die Zusammenarbeit wolle man nun über den gemeinsamen Kauf von PPI ausweiten, heißt es von den Beteiligten. Wobei die für die Transaktion nötigen kartell- und aufsichtsrechtlichen Genehmigungen noch ausstehen. Wenn das durch ist, wolle man PPI einen neuen Namen geben.

Tipps der Redaktion
Foto: Bei Immobilienfonds zählt vor allem die Standortqualität
Umfrage unter InvestorenBei Immobilienfonds zählt vor allem die Standortqualität
Foto: Auf diese Investments setzen offene Immobilienfonds
Scope-AnalyseAuf diese Investments setzen offene Immobilienfonds
Foto: Die 6 besten Anbieter von Retail-Immobilienfonds
Scope Alternative Investment AwardsDie 6 besten Anbieter von Retail-Immobilienfonds
Mehr zum Thema