Stephan Schinnenburg, Foto: Morgen & Morgen

Stephan Schinnenburg, Foto: Morgen & Morgen

Überschussbeteiligung: Morgen & Morgen zieht erste Bilanz

„Die diesjährigen Überschussbeteiligungen haben wir mit besonderer Spannung erwartet und wurden überrascht“, sagt Stephan Schinnenburg, Geschäftsführer von Morgen & Morgen. 20 Angaben von Versicherern haben die Analysten bisher ausgewertet. „Insgesamt haben zwar wie erwartet sehr viele ihre Überschüsse gesenkt, jedoch überraschenderweise nicht in der Höhe, wie wir es erwartet haben.“

Die durchschnittliche Überschussbeteiligung der betrachteten Lebensversicherer liegt bei 3,4 Prozent. Die Analysten von Morgen & Morgen gehen aber insgesamt von einem niedrigeren Durchschnitt aller Versicherer aus, der sich bei etwas über 3 Prozent einpendeln wird. Unternehmen mit schlechten Nachrichten würden erfahrungsgemäß etwas länger mit der Veröffentlichung warten.

Insgesamt haben von den jetzt betrachteten Gesellschaften – außer vier Versicherern – alle ihre Überschüsse gesenkt; jedoch im Mittel nur zwischen 0,2 und 0,4 Prozentpunkten.

Mehr zum Thema
Anlage per InvestmentpoliceWarum der Versicherungsmantel auch für Berater vorteilhaft ist VersicherungenDas sind die neuen Policen-Produkte der Woche Insurtech CoyaNeuer Co-Chef kehrt von der Axa zurück