Umfrage 5 Vermögensverwalter und Goldfonds-Manager: Wo steht Gold Ende 2017?

Andreas Görler, senior Wealth Manager bei Wellinvest Pruschke Kalm: 1.400 US-Dollar

Andreas Görler, senior Wealth Manager bei Wellinvest Pruschke Kalm: 1.400 US-Dollar

Da immer wieder Wachstumssorgen in China, weltweit hohe Staatsverschuldungen, Stabilität der europäischen Union, der Ablauf des Ausstiegs Großbritanniens aus der EU und Probleme in US amerikanischen Regierung  thematisiert werden, gehe ich davon aus, dass das Interesse am Edelmetall grundsätzlich erhalten bleibt und erwarte in den nächsten zwölf Monaten eher einen steigenden Goldpreis, in Richtung 1.400 US-Dollar.

Gold kommt aktuell nicht so wirklich vom Fleck. Seit Mitte vergangenen Jahres bewegt sich der Preis für das gelbe Edelmetall mehr oder weniger seitwärts. Und wie geht es nun weiter? Wo steht der Goldpreis Ende 2017? Wir haben fünf Experten gefragt.

Mehr zum Thema

WEITERE Bildergalerien
EMPFOHLENE Bildergalerien
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben