Lesedauer: 1 Minute

Umfrage zur Corona-Krise 8 von 10 Deutschen halten Immobilien für wertstabil

Stadthäuser in Hamburg: Fast zwei Drittel der Deutschen finden Gefallen an digitalen Immobilien-Investments.
Stadthäuser in Hamburg: Fast zwei Drittel der Deutschen finden Gefallen an digitalen Immobilien-Investments. | Foto: imago images / Hoch Zwei Stock/Angerer

Zwei Drittel der Deutschen sind trotz drohender Verluste am Aktienmarkt durch die Corona-Krise optimistisch gestimmt, berichtet Exporo. Einer Umfrage des Hamburger Fintechs zufolge sind 69 Prozent überzeugt, dass Aktienkurse langfristig wieder steigen. 63,3 Prozent haben keine Angst vor Verlusten, berichtet Exporo. Acht von zehn Befragten halten Immobilien für wertstabil. 55,7 Prozent der Studienteilnehmer sind an digitalen Immobilien-Investments interessiert. 

Beim Thema Sparen sind die Deutschen geteilter Meinung. 50,4 Prozent glauben Exporo zufolge, dass Sparen nicht vor Wertverfall schützt. 49,6 Prozent sind nicht dieser Meinung. Gleich verteilen sich auch die Aussagen in Hinblick auf das Interesse an Sachwerten wie Gold. 50,4 Prozent der Deutschen sind in der Krise an Investitionen in dieser Anlageklasse interessiert,  49,6 Prozent sprechen sich dagegen aus, teilt Exporo mit.  

Mehr zum Thema
Prognose des Ifo-InstitutsWie der Berliner Mietendeckel in den Immobilienmarkt eingreift
Auswertung von ScopeAlternative Investmentfonds sammeln mehr Geld ein
Immobilienexperte Nico RottkeSo wirkt sich Corona auf den Immobilienmarkt aus