Umfrage: Kfz-Versicherung vor dem Aus

Die Unternehmensberatung h&z befragte rund 40 Versicherungsexperten und Entscheider auf der Versicherungsmesse DKM dazu. Ein Drittel der Befragten glaubt danach, dass sich die Kfz-Versicherung in den nächsten zehn Jahren zu einem sogenannten White-Label-Produkt entwickeln wird.

Das heißt, dass die Kfz-Versicherung künftig ein fester Bestandteil eines Gesamtlösungspakets eines Automobilherstellers sein wird – und damit nicht mehr als eigener Baustein erkennbar ist. Versicherer würden damit im Kfz-Bereich nur noch Zulieferer sein.
Live aus Dortmund: Die DKM 2013 in Bildern


Entsprechend verschieben werden sich wohl auch die Absatzkanäle. Die Ausschließlichkeitsorganisationen verlieren, dafür gewinnen der Online-Direktvertrieb (58 Prozent der Befragten), Makler (38 Prozent) und der Verkauf über Autohäuser (27 Prozent).

Mehr zum Thema
VersicherungsstatistikDas sind die 5 Top-Risiken für Finanzdienstleister GerichtsentscheidungSturz im Homeoffice ist kein Arbeitsunfall GliedertaxenDas sind die teuersten Körperteile eines Menschen