Goldbarren in einer Händlerauslage. Foto: imago images / Action Pictures

Umfrage nach Anlageklassen

Deutsche trauen Gold am meisten zu

Fast jeder dritte Deutsche traut Gold auf Sicht der kommenden drei Jahre die höchste Rendite unter den Anlageklassen zu. Das ergibt eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Edelmetallhändlers Pro Aurum. Demnach nannten 31 Prozent der 1.001 Befragten Gold als künftig renditestärkste Anlage, gefolgt von Aktien (25 Prozent) und Investmentfonds (12 Prozent).

Wobei vor allem Aktien und Fonds im Vergleich zu 2019 einige Fürsprecher verloren haben. Was nicht zuletzt am Aktiencrash im März 2020 liegen dürfte.

Tabelle vergrößern

Künftigen Kundenzuwachs verheißt eine weitere Frage, nämlich die nach den vorhandenen Geldanlagen. Und da liegen Immobilien ganz vorn, 28 Prozent der Befragten haben welche. Es folgen Bausparverträge (27 Prozent) und Lebensversicherungen (27 Prozent).

Tabelle vergrößern

Edelmetalle hingegen bringen es auf 11 Prozent beziehungsweise 8 Prozent (physisches Gold) und 5 Prozent (physisches Silber). Immerhin finden 76 Prozent der Befragten, dass Gold andere Geldanlagen gut ergänzt. 71 Prozent meinen, dass Gold sicher ist, und 54 Prozent sagen, dass sich Gold für risikoscheue Anleger eignet.

Mehr zum Thema
Vermögensverwalter über EdelmetalleGold und Silber stabilisieren Depots Forsa-UmfrageAktien vor Gold Vermögensverwalter Manuel PeifferDer Goldpreis entkoppelt sich vom Papiergold