Umfrage Nach welchen Kriterien Institutionelle ihren ETF-Anbieter wählen

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Seite 2 / 2


Etwa jeder fünfte Befragte macht seine ETF-Auswahl auch von der Bekanntheit des Anbieters abhängig. Demnach sollten sich die ETFs von db x-trackers und iShares gut verkaufen. Sie stellten sich in einer weiteren Befragung als die bekanntesten Indexfonds-Anbieter heraus.

Die befragten institutionellen Anleger vergaben zwischen einem (unbekannt) und fünf (sehr bekannt) Punkten. db x-trackers ist mit 4,39 Punkten die bekannteste ETF-Marke, knapp dahinter steht iShares mit 4,33 Punkten. Comstage landet mit 3,50 Punkten auf Platz 4 und ist damit dieses Jahr deutlich bekannter als noch im Vorjahr.

Mehr zum Thema
Von null auf Mdax in vier MonatenAutohändler steigt in den Mittel-Dax auf Juni 2021Deutschlands größte Fondsstatistik Trend-InvestmentNeuer ETF zum Thema Zahlungsverkehr