Wolfram Erling von Union Investment

Wolfram Erling von Union Investment

Umfrage: Private Altersvorsorge ist out

//
Das Interesse, sich mit einer privaten Altersvorsorge zu Beschäftigen, ist über alle Gruppen hinweg von 75 Prozent (1. Quartal 2010) auf aktuelle 66 Prozent gefallen. Das ergab eine Umfrage zur privaten Altersvorsorge von Union Investment.

Je geringer das Einkommen, desto weniger setzen sich Menschen mit der privaten Altersvorsorge auseinander. 78 Prozent der Deutschen, die monatlich mehr als 3.100 Euro netto verdienen, beschäftigen sich mit ihrer Altersvorsorge. Bei der Gruppe mit einem Haushaltseinkommen zwischen 1.300 und 2.300 Euro sind es 53 Prozent und nur noch 31 Prozent bei denen, die weniger als 1.300 Euro netto verdienen.

Entsprechend hat in der Gruppe der Geringverdiener auch nur jeder Dritte einen Riester-Vertrag abgeschlossen. Als Grund für den fehlenden Abschluss gaben 35 Prozent an, kein Geld dafür zu haben. „Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass 65 Prozent der Befragten, die bisher keine Riester-Rente haben, Geld fürs Alter sparen könnten“, folgert Wolfram Erling, Leiter Zukunftsvorsorge bei Union Investment. Warum dies nicht umgesetzt würde, sei ihm ein Rätsel.

Deutlich zu sehen sei auch, dass die Deutschen zwar wüssten, dass sie vorsorgen müssen, trotzdem aber nichts täten. Während 59 Prozent der Befragten angaben, sich mit einer privaten Altersvorsorge beschäftigen zu müssen, hat dies nur knapp ein Drittel umgesetzt.

Ein gleiches Bild zeigt sich bei jungen Anlegern zwischen 20 und 29 Jahren: 65 Prozent sehen die Notwendigkeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen, aber nur 30 Prozent haben es wirklich getan. Laut Umfrage haben nur 40 Prozent der Altersgruppe eine Riester-Rente abgeschlossen.

Das Marktforschungsinstitut Forsa befragte im Auftrag von Union Investment 500 Finanzentscheider in Haushalten, die mindestens eine Geldanlage besitzen.

Zu den Ergebnissen der Studie geht es hier.


Mehr zum Thema
Riestern mit Billen und Riester: Wie Verbraucherschützer und der Riester-Vater die Rente verbessern wollen
Lebensversicherungen: Verbraucher fordern mehr Kostenklarheit
Riester-Rente: Verbraucherzentrale schlägt Verbesserungen vor
nach oben