Christian Hilmes (Redakteur)

Umfrage unter Verbrauchern Versicherungsvertreter verlieren weiter an Ansehen

Empfohlener redaktioneller Inhalt
Externe Inhalte anpassen

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt, der unseren Artikel ergänzt. Sie können sich die externen Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen. Die eingebundene externe Seite setzt, wenn Sie den Inhalt einblenden, selbstständig Cookies, worauf wir keinen Einfluss haben.

Externen Inhalt einmal anzeigen:

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt und Cookies von diesen Drittplattformen gesetzt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Welche Berufsgruppen haben ein hohes Ansehen? Und welche nicht? Das fragt das Meinungsforschungsinstitut Forsa bereits seit zwölf Jahren im Auftrag des DBB Beamtenbund und Tarifunion, dem Dachverband von Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes und des privaten Dienstleistungssektors.

Das Ergebnis der diesjährigen Bürgerumfrage zeigt eine große Kontinuität an, was das Image unterschiedlicher Jobs angeht: Im Ranking der beliebtesten Berufe liegen erneut Feuerwehrmänner mit 94 Prozent vor Ärzten (88 Prozent), Kranken- und Altenpflegern (87 beziehungsweise 86 Prozent) sowie Polizisten (84 Prozent).

Versicherungsvertreter mit geringem Ansehen

Zu den Schlusslichtern im Job-Ranking gehören hinter den Mitarbeitern von Telefongesellschaften und Werbeagenturen (13 beziehungsweise 10 Prozent) dagegen Versicherungsvertreter. Angehörige dieser Berufsgruppe haben lediglich bei 8 Prozent der etwa 75.000 deutschen Teilnehmer ab 14 Jahren ein sehr hohes oder hohes Ansehen:

Versicherungsvertreter verzeichnen damit weitere Imageverluste. Am stärksten verloren in den vergangenen zwölf Monaten aber Unternehmer (-14 Prozent) und Journalisten (-11) an Reputation. Im Vergleich zur ersten Auflage der Umfrage im Jahr 2007 sank auch das Ansehen von Managern (-18 Prozent) und Bankangestellten (-14).

Mehr zum Thema

WEITERE Infografiken
EMPFOHLENE Infografiken
NEU IN DER MEDIATHEK
nach oben