Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Umfrage: US-Anleger sehen grün

48 Prozent planen in diesem Jahr einzusteigen. Das hat eine Umfrage von GFK Roper Public Affairs & Media im Auftrag der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors ergeben. Mitte Dezember 2008 wurden in den USA 1.264 Erwachsene über 24 Jahre befragt, die Anlageentscheidungen über ein Geldvermögen von mindestens 100.000 US-Dollar treffen oder beeinflussen. „Die Notwendigkeit für Emissionsschutz, sauberes Wasser und Energieeffizienz bleibt bestehen. Investoren sehen die Chancen und wollen daran teilhaben“, sagt Bozena Jankowska, Leiterin des Nachhaltigkeits-Research der Allianz-Tochter RCM. 64 Prozent der Befragten stuften den Sektor Umwelttechnologie als attraktives Anlagesegment ein. Jankowska: „Umwelttechnologie wird als langfristiges Investmentthema gesehen. Die Anleger sehen in der Nachfrage nach Innovationen und Lösungen für den Erhalt der natürlichen Umwelt einen Wachstumstreiber und die Grundlage für zukünftige Gewinne.“ Für 78 Prozent der befragten US-Anleger hat Umwelttechnologie das Potenzial, die nächste große US-Industrie zu werden. „Staatliche Investitionen im Umweltbereich und speziell in alternative Energien werden ein wichtiger Motor für die wirtschaftliche Erneuerung des Landes unter Obamas Präsidentschaft sein. Gleichzeitig wird die fortschreitende Industrialisierung der Schwellenländer den Bedarf nach Umwelttechnologien antreiben. Das hat sich trotz des aktuellen wirtschaftlichen Umfelds nicht geändert“, so Jankowska.

Mehr zum Thema
Grüne Gewinner: Großinvestoren wollen verstärkt in Umwelttechnologie investieren Superreiche zieht es in grüne Investments Sonne, Wind & Müll