Symbolische Bitcoin-Münze: Bitcoin bleibt einer Studie zufolge die mit Abstand bekannteste Kryptowährung Foto: Pexels

Umfrage zu Digitalwährungen

Kryptos beliebter als Aktien

Damit sind Kryptos beliebter als Direktanlagen in Aktien. Laut Deutschem Aktieninstitut besaßen 2018 lediglich 7,1 Prozent der Bürger, die über 14 Jahre alt sind, Aktien. Inklusive Aktienfonds liegt die Quote allerdings bei 16,2 Prozent.

Weitere Studienergebnisse: Bitcoin ist die bekannteste Digitalwährung (83%), gefolgt von Bitcoin Cash (27%) und Ethereum (23%).

„Die Studie zeigt, dass Kryptowährungen längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind“, kommentiert Marco Bodewein, Geschäftsführender Direktor der Bitcoin Group, die Ergebnisse.

Mehr zum Thema
Indikatoren sagen Markteinbruch vorausAktienquote von 96 Prozent auf 0 gesenkt Chainberry-Chef Karsten MüllerWas von den Banken übrig bleibt Kommentar zur EZB-Politik„Euro-Staaten in Defizitverfahren von Anleihekäufen ausschließen“