Rentner beim Musizieren: Viele Unternehmen rechnen mit steigender Nachfrage nach betrieblicher Altersvorsorge Foto: Getty Images

Umfrage zu Erwartungen der Unternehmen

bAV-Reform beflügelt Nachfrage

Die breite Mehrheit der deutschen mittelständischen Unternehmen erwartet von der aktuellen bAV-Reform positive Impulse zur Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge. Fast zwei Drittel (64 Prozent) rechnen mit steigendem Arbeitnehmer-Interesse an der betrieblichen Altersversorgung.

Das ergab die aktuelle Studie „Betriebliche Altersversorgung im Mittelstand 2017“ der Generali Versicherungen und des F.A.Z.-Instituts. Die Studienreihe, die seit 2011 jährlich veröffentlicht wird, basiert auf einer jährlichen, repräsentativen Forsa-Umfrage unter rund 200 bAV-Verantwortlichen in deutschen mittelständischen Unternehmen.

Nur 17 Prozent der Unternehmen wollen ihr bAV-Angebot erweitern

In der Praxis sieht das allerdings nicht so rosig aus. So hat sich bisher nicht einmal jedes fünfte Unternehmen (17 Prozent) festgelegt, die bAV-Reform zu nutzen und die entsprechenden Angebote 2018 zu erweitern.

Gleichzeitig zeigt sich, dass bAV-Anbieter mit digitalen Produkten und Services bei den Unternehmen punkten können. Mehr als die Hälfte (59 Prozent) der befragten Personalverantwortlichen erwartet von den Anbietern ganzheitliche digitale Lösungen, also bAV-Angebote, bei denen sämtliche Angelegenheiten wie Antragsstellung, Verwaltung und Änderung digital möglich sind, um den komplexen bAV-Themen und Kundenwünschen gerecht zu werden. Bei großen Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern gaben dies sogar zwei Drittel an.

IT-Sicherheit und Datenschutz besonders wichtig

Für 58 Prozent aller Befragten sind Online-Tools zur Abwicklung und Kontrolle der bAV wichtig. Und immerhin ein Viertel erachtet die Möglichkeit mobiler Zugriffe auf die bAV-Verwaltung als relevant.

Mit dem verstärkten Einzug digitaler Anwendungen in die bAV wächst auch die Bedeutung von IT-Sicherheit und Datenschutz. Beides stellt laut 91 Prozent der befragten Personalverantwortlichen hohe Anforderungen an die Administration und Kommunikation der bAV.

Mehr zum Thema
Urteil zu EinkommensteuerWer seine Rente aufschiebt, zahlt mehr Steuern Vermittler trotzen Corona-KriseGewinn um knapp 5.000 Euro gestiegen 3 Versicherer und MaklerpoolDie innovativsten Unternehmen der Versicherungsbranche