Unabhängige Vermögensverwalter

In einer zunehmend digitalisierten und vernetzten Gesellschaft stellen Cyber-Risiken eine immer größere Gefahr dar. Analog dazu wächst der Markt für Cybersecurity-Angebote. Das Thema ist auch für Anleger spannend, findet Gerd Häcker von der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung. [mehr]

Die Elektromobilität steht weltweit vor dem flächendeckenden Durchbruch. Dabei wird es große Gewinner, aber auch große Verlierer geben, sagt Carsten Riehemann von Albrecht, Kitta & Co. Welche er genau meint, verrät er hier. [mehr]

[TOPNEWS]  5 Vermögensverwalter berichten

Was tun, wenn Mandanten sich ihrer Sache unsicher werden

Brexit, Handelskrieg, und andere globale Konfliktherde können auch das eigene Investment bedrohen, befürchten viele Anleger. Mit solchen Ängsten werden auch Berater immer wieder konfrontiert. Hier verraten fünf Vermögensverwalter, wie sie ihre Kunden über das Thema Risiko aufklären. [mehr]

Während die Besitzer von bonitätsstarken Staats- und Unternehmensanleihen seit geraumer Zeit realen Vermögensverlust erleiden, freuen sich Aktionäre auch in diesem Jahr über fette Gewinnausschüttungen. Bei der Auswahl geeigneter Papiere gibt es allerdings einige Aspekte zu beachten. Vermögensverwalter Stefan Wallrich von Wallrich Wolf Asset Management gibt Tipps. [mehr]

Der Bestandsschutz für Fondsanteile, die vor 2009 erworben wurden, ist bereits Anfang 2018 weggefallen. Doch erst jetzt werden vielen Anlegern die Folgen klar. Rolf Tilmes vom Branchenverband FPSB Deutschland erläutert, wie sich der Freibetrag von 100.000 Euro intelligent nutzen lässt. [mehr]

Confidema-Geschäftsführer Stefan Brähler

Vermögensnießbrauch bindet Kunden

Das Nießbrauchmodell kennen die meisten nur aus dem Immobilienbereich - es ist aber keineswegs nur darauf beschränkt. Auch Wertpapierdepots können schon zu Lebzeiten übergeben werden, ohne die Kontrolle über das Vermögen und seine Erträge zu verlieren. Hier kommen einige Tipps von Vermögensverwalter Stefan Brähler. [mehr]