Lesedauer: 1 Minute

Universa verbessert Risikolebensversicherung

Zusätzlich Beiträge sparen kann, wer die Überschussbeteiligung gleich direkt zur Beitragsverrechnung nutzt. Alternativ können die Überschüsse auch verzinslich angesammelt oder in einen von acht Fonds investiert und später steuerfrei ausbezahlt werden.

Universa hat die Police mit vielen Optionsrechten und Nachversicherungsgarantien ausgestattet. So kann beispielsweise innerhalb der ersten zehn Versicherungsjahre die Risikolebensversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung in eine neue Absicherung umgetauscht und damit bis zu einer Gesamtlaufzeit von 35 Jahren verlängert werden. Das sei besonders für jüngere Menschen mit noch unklarer Lebensplanung interessant, die sich so eine bedarfsgerechte Absicherung nachkaufen könnten, ohne dass sie noch einmal nach Gesundheitszustand, Arztbesuchen, Größe und Gewicht gefragt würden.

Über Nachversicherungsgarantien kann der Versicherungsschutz zusätzlich alle fünf Jahre sowie bei bestimmten Lebensereignissen wie Heirat, Geburt eines Kindes, Selbstständigkeit oder Immobilienfinanzierung ohne erneute Gesundheitsprüfung aufgestockt werden. Auf eine nachträgliche Anpassung der Beiträge, wie es laut Versicherungsvertragsgesetz möglich wäre, verzichtet Universa in ihren Versicherungsbedingungen. Ebenso auf eine Leistungsfreiheit bei schuldloser Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht.
Mehr zum Thema
Checkliste des AfWWie Vermittler ihren VSH-Schutz prüfen können
betriebliche Altersversorgung (bAV)Wo bleibt die Betriebsrente in den Wahlprogrammen?
Diskussion um PflichtversicherungStaatliche Subventionen für Elementar-Policen?