Universal wächst dank Vermögensverwalter-Fonds

Der Trend zu eigenen Dach- und Mischfonds kleiner Vermögensverwalter beschert der Universal-Investment eine gute Bilanz: 27 neue Fonds brachte sie seit Oktober 2006 für externe Portfoliomanager auf den Markt. „Hierbei waren Vermögensverwalter der wesentliche Treiber“, erklärt Universal-Geschäftsführer Bernd Vorbeck. „Dieser Trend wird sich in Zukunft noch verstärken.“

In den ersten neun Monaten dieses Jahres stieg das Volumen aller Universal-Publikumsfonds um knapp 60 Prozent. Am besten lief der Absatz beim Osteuropa-Fonds Berenberg-Balkan-Baltikum (WKN: A0H F40) und beim Rohstoff-Fonds Tiberius Exploration (WKN: A0J 3UF). In den kommenden fünf Jahren will die Universal-Investment das Volumen aller ihrer Publikums- und Spezialfonds auf 150 Milliarden Euro verdoppeln.

Mehr zum Thema