Unter der Leitung von Axel Weiss AQR eröffnet erste Niederlassung in Deutschland

Axel Weiss leitet die Niederlassung von AQR in Frankfurt am Main. | © AQR

Axel Weiss leitet die Niederlassung von AQR in Frankfurt am Main. Foto: AQR

AQR Capital Management mit Sitz in Greenwich im US-Bundesstaat Connecticut hat ihre erste Niederlassung in Deutschland eröffnet. Die Frankfurter Dependance der Fondsgesellschaft wird von Axel Weiss geleitet. Er arbeitet seit September 2016 für AQR. Bislang betreute Weiss als Managing Director und Leiter des Geschäfts in Deutschland und Österreich die Kunden vom Büro in London aus. Am Standort Frankfurt soll der Diplomkaufmann und promovierte Betriebswirt die Präsenz erhöhen.

„Wir freuen uns sehr über die Eröffnung unserer Niederlassung in Frankfurt und die Ausweitung unserer Tätigkeit in Europa“, sagt David G. Kabiller, der für die Geschäftsentwicklung zuständige Gründungspartner von AQR. „Durch unsere Präsenz vor Ort können wir unsere deutschen Kunden noch besser betreuen und Investoren unser breites Spektrum an quantitativen Strategien anbieten.“

Christopher Palazzolo, Partner und Leiter der Aktivitäten von AQR in der EMEA-Region ist sehr daran interessiert, die Beziehungen zu unseren deutschen Kunden zu vertiefen und noch enger mit den sophistizierten Investoren in der Region zusammenzuarbeiten“. Dem steht aus aufsichtsrechtlicher Sicht nichts im Weg. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat AQR die Erlaubnis zum Betreiben des Investmentgeschäftes erteilt.