Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Fondsmanager Charles de Quinsonas | © M&G

Unternehmensanleihen aus Schwellenländern M&G startet nachhaltigen Rentenfonds

Die britische Fondsgesellschaft M&G Investments hat in Luxemburg den Rntenfonds M&G (Lux) Emerging Markets Corporate ESG Bond (ISIN: LU2008814274) aufgelegt. Er enthält Unternehmensanleihen aus Schwellenländern und berücksichtigt dabei die Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environment, Social, Governance – ESG).

Fondsmanager ist Charles de Quinsonas. Hilfe bekommt er von Claudia Calich Chefin für Anleihen aus Schwellenländern. Die Kreditanalyse läuft dabei im eigenen Haus, ESG-Daten beziehen sie von externen Anbietern.

Die Rendite des Fonds soll über jeden beliebigen Dreijahreszeitraum höher liegen als die des globalen Marktes für Unternehmensanleihen aus Schwellenländern, gemessen am JPM CEMBI Broad Diversified Index.

Das Portfolio besteht – wie in diesem Markt bislang üblich – aus auf US-Dollar lautenden Anleihen. Wer das Wechselkursrisiko zum Euro vermeiden möchte, kann auf währungsgesicherte Anlageklassen zurückgreifen (LU2008814357).

Bei der Kreditanalyse der Anleiheemittenten werden ESG-Kriterien berücksichtigt. Das läuft in drei Stufen:

  • Keine Unternehmen, die nach Einschätzung der Fondsmanager gegen die Grundsätze des Global Compact der Vereinten Nationen verstoßen.
  • Keine Unternehmen, die ihre Umsätze in bestimmten Branchen erwirtschaften: Tabak, Alkohol, Pornografie, Glücksspiel, Kraftwerkskohle, Kernenergie, Rüstung und Waffen.
  • Mithilfe von internen Bewertungen und externer ESG-Analyse bekommen die verbleibenden Unternehmen ein Gesamturteil. Unterdurchschnittliche fliegen ebenfalls raus
nach oben