Unternehmensanleihen Pimco bringt nachhaltigen Bond-Fonds auf den deutschen Markt

Klimaschutz-Demo in Paris: Der neue Pimco-Bond-Fonds soll in Anleihen von nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen investieren | © Getty Images

Klimaschutz-Demo in Paris: Der neue Pimco-Bond-Fonds soll in Anleihen von nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen investieren Foto: Getty Images

Pimco lanciert den Pimco GIS Global Investment Grade Credit ESG. Nach Angaben des Fondsanbieters kommen hochwertige Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating „bei gleichzeitiger Berücksichtigung und Förderung von ESG-Aspekten“. Der Anlageansatz verbindet Top-down- mit Bottom-up-Analysen, berücksichtigt sowohl zyklische als auch langfristige Trends und legt einen Schwerpunkt auf die Diversifizierung.“ Das Manager-Team besteht aus Mark Kiesel, Mohit Mittal, Jelle Brons und Mike Amey.

Krisensichere Anleihen gesucht

Kiesel sagt: „Unser Team ist gut aufgestellt, um diese neue Nachhaltigkeitsstrategie zu verwalten. Wir konzentrieren uns auch in diesem Fonds auf Alpha-Gelegenheiten bei qualitativ hochwertigen Unternehmensanleihen, die sich unseres Erachtens auch unter schwierigen Bedingungen gut entwickeln sollten. Diesen Ansatz verbinden wir mit unserem soliden ESG-Rahmen.“

Immer mehr Anleger möchten nicht nur ihre finanziellen Ziele erreichen, sondern mit ihren Anlagen gleichzeitig auch positive soziale und ökologische Veränderungen fördern, meint Amey: „In diesem Zug werden wir unsere globale ESG-Plattform weiter ausbauen.“

Unternehmen mit Geschäftspraktiken, die den Nachhaltigkeitsprinzipien zuwiderlaufen, will Pimco aus den ESG-Portfolios ausschließen. Die übrigen Unternehmen will der Fondsanbieter anhand ihrer ESG-Eigenschaften bewerten. Ein entscheidendes Merkmal sei zudem, dass das Team mit den Unternehmen zusammenarbeitet und diese dazu anregt, ihre ESG-Praktiken zu verbessern und so den langfristigen Wandel zu beeinflussen, heißt es.