LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in VersicherungenLesedauer: 2 Minuten

Untersuchung des GDV Zahl der Versicherer in Deutschland nimmt ab

Die Grafik zeigt die Marktanteile der großen Versicherer in Deutschland auf Basis der Beitragseinnahmen.
Die Grafik zeigt die Marktanteile der großen Versicherer in Deutschland auf Basis der Beitragseinnahmen. | Foto: GDV

Die  Zahl der Lebens-, privaten Kranken- sowie Schaden- und Unfallversicherer unter Aufsicht der Finanzbehörde Bafin sinkt. In den vergangenen zehn Jahren ging es von 384 auf 336 runter – ein Minus von 12,5 Prozent. Das zeigt eine Untersuchung des Versicherungsverbands GDV.

Trotzdem möchte der Verband nicht von einer Konsolidierungswelle in Deutschland sprechen. Der Grund: „Drei Viertel dieser Firmen gehören zu Versicherungsgruppen“, so GDV-Chefvolkswirt Klaus Wiener. Und weiter: „So verschwinden vielleicht einzelne Versicherer, aber oft nur deshalb, weil sie in Konzernen umstrukturiert werden und ineinander aufgehen. Auch für die Jahre 2015 und 2016 setzt sich dieser Trend bisher fort.“

Im Gegenteil biete die Digitalisierung neue Möglichkeiten für ganz unterschiedliche Strategien, so Wiener weiter. „Die Vielfalt der Anbieter und des Produktangebots könnte deshalb sogar zunehmen.“

Hallo, Herr Kaiser!

Das ist schon ein paar Tage her. Mit unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Versicherungen“ bleiben Sie auf dem neuesten Stand! Zweimal die Woche versorgen wir Sie mit News, Personalien und Trends aus der Assekuranz. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.