Berndt Maisch war Fondsmanager bei der LBBW Asset Management und gründete zusammen mit sieben weiteren Kollegen die Vermögensverwaltung Tresides Asset Management. Foto: LBBW

Berndt Maisch war Fondsmanager bei der LBBW Asset Management und gründete zusammen mit sieben weiteren Kollegen die Vermögensverwaltung Tresides Asset Management. Foto: LBBW

US-Aktienfonds

Berndt Maisch kombiniert „Dividend & Growth“ und „Low Beta“

//
Mit dem Tresides Core Holdings US AMI (ISIN DE000A12BRH7) kombiniert Tresides die Konzepte „Dividend & Growth“ und „Low Beta“ mit einem fundamental-quantitativen Selektionsprozess. Fondsmanager Berndt Maisch betont: „Auch am US-Aktienmarkt können wir beobachten, dass stetiges Dividendenwachstum und nachhaltig steigende Kapitalrenditen entscheidende Alpha-Quellen sind.“

In Phasen mit erhöhten Marktrisiken wird die Aktienquote konsequent reduziert. Die Quotensteuerung im Fonds verantwortet Jochen Wolf, Multi Asset-Stratege bei Tresides. Er weist auf die Bedeutung einer anti-zyklischen Investmentstrategie hin: „Auf Grundlage identifizierter Fehlbewertungen werden wir an Wendepunkten eine klar anti-zyklische Positionierung einnehmen.“

Sämtliche Investmentlösungen von Tresides streben einen hohen Ertrag pro eingegangener Risikoeinheit an. „Wir meiden in unseren Fonds gezielt unnötige Risiken“, sagt Michael Trauth, der für das Fondsmanagement zuständige Geschäftsführer bei Tresides.

Mehr zum Thema
Berndt Maisch und Kollegen gründen Tresides Asset Management LBBW Asset Management ohne Berndt Maisch Lipper-Sieger LBBW Asset Management: Die Europa-Experten