Cormac Weldon

Cormac Weldon

US-Fonds für Cormac Weldon & Co.

Artemis geht nach Deutschland

//
Im April verließ Cormac Weldon, Fondsmanager und US-Aktienchef, Threadneedle und wechselte zu Artemis Investment Management. Dabei nahm er den Portfoliomanager Stephen Moore mit. Einen Monat später folgten fünf Analysten aus Weldons US-Aktienteam.

Mit den Neueinstellungen strebt die britische Investmentboutique in den deutschen Markt. Mit Artemis US Equity, Artemis US Select und Artemis US Smaller Companies hat die Gesellschaft drei US-Aktienfonds für Weldon aufgelegt, die sie in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreiben will. Auch Artemis US Absolute Return und Artemis US Extended Alpha von Stephen Moore sind zum Vertrieb im deutschen Sprachraum bestimmt.

Um ihre fünf neuen Produkte an den Investor zu bringen, hat Artemis zudem einen Vertriebschef für Europa eingestellt. James Young arbeitete zehn Jahre im Vertrieb von Thames River Capital, bis sie 2013 von F&C übernommen wurde.

Artemis wolle den berühmten Manager gezielt als Aushängeschild nutzen, um bei Anlegern in Deutschland zu punkten, erklärt Young im Gespräch mit Fondsprofessionell. de. Schließlich seien seine Erfolge als Fondsmanager allgemein bekannt - und der große Teil der Anlegergelder, die er bei Threadneedle verwaltet hatte, käme aus Deutschland und Österreich.

Mehr zum Thema