Lesedauer: 1 Minute

VAG-Modernisierung Verbände fordern klares Verbot der Provisionsabgabe

Derzeit ist das Provisions-Abgabeverbot nicht klar geregelt. Laut einem Bericht des Versicherungsjournalshat die Finanzaufsicht Bafin bisher auf ein allgemeingültiges Urteil verzichtet.

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) und der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wollen das jedoch ändern. Sie fordern, das Provisions-Abgabeverbot im VAG festzuschreiben.

Vom BVK heißt es dazu: „Damit wäre Rechtssicherheit geschaffen und darüber hinaus ein deutliches Signal in Richtung Verbraucherschutz gesetzt.“ Ähnliches lässt der GDV verlauten, welcher schon früher für eine verbindliche gesetzliche Regelung geworben hatte. Auch die Bafin scheint den Schwebezustand beenden zu wollen, so der Bericht weiter.

Mehr zum Thema
Partnerschaftsvertrag bis 2028Generali und Vitality verlängern Kooperation vorzeitig Altersvorsorge in Deutschland„Ruhestand mit 60 Jahren ist oft kaum realisierbar“ VersicherungsbetriebHaftpflichtkasse kann wieder Verträge und Schäden bearbeiten