Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse Foto: imago images / Rupert Oberhäuser

Life-Strategy-Serie

Vanguard bringt ETFs nach Deutschland

Die Fondsgesellschaft Vanguard bringt die Life-Strategy-ETF-Serie auf den deutschen Markt. Die Dachfonds mit Multi-Asset-Profil sind ab sofort an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Sie bestehen aus Aktien- und Renten-ETFs von Vanguard. Die laufenden Kosten betragen 0,25 Prozent. Basiswährung der ETFs sind Euro.

Quelle: Vanguard

Vanguard legte die ersten Life-Strategy-Produkte im Jahr 1994 auf. Aktuell beläuft sich das verwaltete Vermögen der Produktreihe auf 73 Milliarden US-Dollar, teilt die Fondsgesellschaft mit.

Matthew Piro, Produktchef von Vanguard Europa, sagt zur Fondsauflegung: „Diese als All-in-One-Lösung ausgestalteten Produkte können von Anlegern, die eine statische Asset-Allokation in Einklang mit ihrer jeweiligen Risikobereitschaft anstreben, als Core-Komponente eines Portfolios genutzt werden.“  

Sebastian Külps, Leiter von Vanguard in Deutschland und Österreich, fügt hinzu: „Ein eigenes Portfolio zusammenzustellen und zu verwalten kann ein komplexes Unterfangen sein. Aus diesem Grund haben wir die Vanguard-Life-Strategy-ETF-Serie für deutsche Anleger entwickelt, die unsere vier Anlageprinzipien verkörpert. Im Kern geht es dabei um langfristige Ausrichtung, Einfachheit, Transparenz und Kostenminimierung. Daher eignet sich diese ETF-Serie gut für langfristig orientierte Anleger.“  

Mehr zum Thema
KlimaschutzLyxor berechnet Temperaturen von Indizes Mit Blockchain-TechnologiePalladium-Fonds startet 4 ETCs „Anlegerinteresse unzureichend“Vanguard schließt fünf Fonds