Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Variable Baukredite: Was Häuslebauer beachten sollten

//
Flex-Darlehen Eine komplett variable Finanzierungslösung bietet ein Flex-Darlehen. Dabei wird die Zinsbindung – anders als bei klassischen Annuitätendarlehen – nicht für fünf oder zehn Jahre festgeschrieben, sondern alle drei Monate an den aktuellen Geldmarktzins Euribor angepasst. Durch die direkte Kopplung an den derzeit extrem niedrigen 3-Monats-Euribor liegt der Effektivzins für das Flex-Darlehen derzeit bei 1,94 Prozent. „Der größte Vorteil dieses variablen Darlehens ist seine maximale Flexibilität bei der Leistung von Sondertilgungen“, erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG. So können zum Ende eines Kalendervierteljahres bis zu 100 Prozent des Kredits kostenlos zurückgezahlt werden, ohne dass Vorfälligkeitsentschädigung oder Zinsaufschläge anfallen. Nachteil dieses variablen Kredits ist, dass der nächste Zinsanpassungstermin den Zinssatz von beispielsweise 2,5 Prozent auf 5,5 Prozent steigen lassen kann, so dass sich die Monatsrate mehr als verdoppelt. Cap-Darlehen Bauherren und Immobilienkäufern, die sich gegen einen sehr starken Zinsanstieg absichern wollen, empfiehlt Haselsteiner das Cap-Darlehen. Auch bei dieser Kreditform wird alle drei Monate der Zinssatz gemäß des Euribor angepasst. Im Gegensatz zum Flex-Darlehen ist das Cap-Darlehen jedoch mit einer Zinsobergrenze (dem sogenannten „Cap“) ausgestattet, über den der Zinssatz des Darlehens nicht ansteigen kann. Diese Zinsobergrenze variiert je nach gewählter Cap-Laufzeit von 3, 5, 10 oder 15 Jahren. Zudem besteht die Möglichkeit, das Cap-Darlehen in ein Festzinskredit zu wandeln. Allerdings ist der Ausgangszinssatz bei diesen Darlehen etwas höher. Kombi-Darlehen Eine höhere Planungssicherheit bietet das sogenannte Kombi-Darlehen. Bei dieser Finanzierungsform wird die benötigte Darlehenssumme auf zwei Tranchen aufgeteilt. Für einen selbst gewählten Teil des Kreditbetrags werden die Zinsen auf üblicherweise 10, 15 oder 20 Jahre festgeschrieben. Der Restbetrag wird über ein an den 3-Monats-Euribor gekoppeltes Darlehen finanziert, das zum Ende eines Kalendervierteljahres vollständig oder teilweise zurückgezahlt werden kann. Zusätzlich besteht eine jederzeitige Wandlungsmöglichkeit des variablen Darlehensteils in eine langfristige Zinsbindung.

Mehr zum Thema
Altersvorsorge Eigenheim: Wohn-Riester macht's leichter Schlaues Bausparen: So lassen sich 57.000 Euro sparen Baufinanzierung: Der Preis ist heiß