Vauban Infrastructure Partners Natixis IM gründet neue Unternehmenstochter

Sollen den neuen Infrastruktur-Spezialisten von Natixis IM leiten: Gwenola Chambon und Mounir Corm. | © Natixis IM

Sollen den neuen Infrastruktur-Spezialisten von Natixis IM leiten: Gwenola Chambon und Mounir Corm. Foto: Natixis IM

Natixis Investment Managers will einen neuen Unternehmensableger gründen: Vorbehaltlich der Zustimmung durch die französische Marktaufsicht soll sich die Gesellschaft Vauban Infrastructure Partners dann um Infrastruktur-Aktienanlagen unter dem Natixis-Dach kümmern.

Das Personal für die neue Gesellschaft rekrutiere sich aus dem Infrastruktur-Team der Natixis-Tochter Mirova. Das komplette Team, das aktuell rund 2,8 Milliarden Euro verwaltet, soll in die neue Gesellschaft überführt werden, heißt es von dem Asset Manager.

Die Neugründung geschehe im Rahmen der aktuellen strategischen Stoßrichtung: Das Anlagehaus  will nach eigenen Angaben seinen Bereich globale alternative Strategien und Sachwertanlagen ausbauen.

An der Spitze der zukünftigen Unternehmenstochter Vauban Infrastructure Partners sollen Gwenola Chambon als Chefin und Mounir Corm als Vize stehen.

„Die Gründung von Vauban Infrastructure Partners ist ein folgerichtiger Schritt in unserer Entwicklung. Er wird uns helfen, weiteres Wachstum in einem Markt zu erzielen, in dem es auf Größe ankommt“, sagt Chambon anlässlich der Gründung. Und weiter: „Wir sind bestrebt, unsere auf Europa ausgerichteten Mittelstandsstrategien fortzusetzen, aber auch die internationale Expansion weiter voranzutreiben.“