Lesedauer: 2 Minuten

„Verbraucher sind nicht dumm“

Foto: Fotolia
Foto: Fotolia
„Klinkenputzen“, „Aufquatschen“ und „Übers Ohr hauen“ – die Finanzbranche genießt in Deutschland nicht den besten Ruf. Bei der jährlichen Forsa- Bürgerbefragung zum Ansehen verschiedener Berufe landen Bankangestellte und Versicherungsvertreter bereits sechs Jahre in Folge auf den hinteren Plätzen. Selbst Straßenkehrer schneiden besser ab.

Horst-Ulrich Richter, der seit 1976 in der Finanzbranche arbeitet, merkt davon allerdings nichts. „Im Gegenteil, die Leute laufen mir die Bude ein, weil sie eben nicht bedrängt, sondern kompetent beraten werden“, erklärt er. Dass Fachkompetenz der Schlüssel ist, um Kunden zu gewinnen und zu binden, zeigt auch eine Studie der DAB Bank. Die von der Direktbank beauftragten Marktforscher fragten mehr als 1.000 Kunden unabhängiger Vermögensverwalter, was sie von ihren Beratern erwarten und inwieweit diese den Erwartungen gerecht werden.

VSH-Rechner

Zu teuer? Optimieren Sie Ihre Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung
>> Zum VSH-Rechner

Mehr zum Thema
Umfragen: Was bringt der Investorendialog? Umfrage: Fast jeder zweite Investor will ETFs kaufen Umfrage: Große Wissenslücken in punkto Fonds