Verbraucherschützer kritisieren „Banken langen bei Ratenkrediten kräftig zu“

Düsseldorf: Eine Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW bei zehn Geldinstituten offenbarte „hohe Zinsen und Gebühren-Wirrwarr“ bei Ratenkrediten. | © clearlens-images / <a href='http://www.pixelio.de/' target='_blank'>pixelio.de</a>

Düsseldorf: Eine Stichprobe der Verbraucherzentrale NRW bei zehn Geldinstituten offenbarte „hohe Zinsen und Gebühren-Wirrwarr“ bei Ratenkrediten. Foto: clearlens-images / pixelio.de

//

Wie hoch liegen die Zinsen für einen festverzinslichen Kredit über 10.000 Euro mit vier Jahren Laufzeit? Und welche Gebühren fallen für Ratenstundung, Ratenreduzierung und vorzeitige Rückzahlung an? Für diesen Musterkunden fragte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen Ende Oktober bei zehn Instituten nach deren aktuellen Konditionen.

Für eine erste Überraschung sorgte der S-Kreditpartner, der Ratenkredite für bundesweit mehr als 300 Sparkassen abwickelt. Der Anbieter weigerte sich, die Fragen der Verbraucherzentrale NRW zu beantworten. Die Tester mussten sich daher auf die Zins- und Preisinformationen stützen, die das Unternehmen im Internet veröffentlicht hat.

Nur zwei Mal pauschale Zinsen

Einen Einheitszins für alle Kunden boten mit Comdirect (3,65 Prozent effektiv) und ING (3,79) nur zwei Banken. Die acht anderen machten die Höhe des Zinses von der Bonitätseinstufung der Kunden abhängig. „Und das teils mit horrenden Spannen“, so die Verbraucherschützer: „Bei der Targobank reichte die Bandbreite von 2,45 bis 13,7 Prozent Effektivzins.“

Für den abgefragten Musterkredit bedeutete das, dass Kunden mit Top-Bonität insgesamt 502 Euro Zinsen zahlten, Kunden mit geringer Bonität dagegen 2.855 Euro. Auch Deutsche Bank, S-Kreditpartner und die Teambank, der Kreditabwickler der Genossenschaftsbanken, „langten mit einem bonitätsabhängigen Maximalzins von 10,99 Prozent ordentlich zu“.

Entschädigung bei Vorfälligkeit

Zum Vergleich: Bei der relativ günstigen Norisbank lag die Zinsspanne zwischen effektiven 2,9 und 7,8 Prozent. Und die Testteilnehmer Postbank, Deutsche Bank und ING verzichteten bei vorzeitiger Rückzahlung des Ratenkredits auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Diese darf laut Gesetz bis zu 1 Prozent der außerplanmäßigen Rückzahlungssumme betragen.

Verzichten will beispielsweise Comdirect darauf nur dann, wenn nach der Sondertilgung mindestens ein Kredit in Höhe von „mehr als 1 Euro“ übrig blieb. Norisbank-Kunden können höchstens 50 Prozent des aktuellen Saldos kostenlos extra tilgen. Die Targobank akzeptierte 80 Prozent gebührenfreie Sondertilgung, eine Ausnahme stellt das Produkt Basis-Kredit dar.

Bei den Ratenkrediten der Teambank-Marke Easycredit entfiel die Vorfälligkeitsentschädigung nur, wenn beim Abschluss des Kreditvertrags ein entsprechender Passus kostenpflichtig angekreuzt worden war. Die drei Anbieter S-Kreditpartner, Commerzbank und Santander bestanden hingegen kompromisslos auf der gesetzlich zulässigen Maximalgebühr.