Verbraucherzentrale Hamburg

So können Kunden ihre Bewertungsreserven noch retten

//

Bei der Verbraucherzentrale Hamburg häufen sich die Beschwerden von betroffenen Verbrauchern: „In der aktuellen Niedrigzinsphase kürzen viele Versicherer die Bewertungsreserven, um zugesagte Garantien einhalten zu können", sagt Kerstin Becker-Eiselen, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Hamburg. „Es ist zu befürchten, dass in nächster Zeit fast alle Versicherungen die Bewertungsreserven gekürzt haben."

Kunden, deren Verträge in den nächsten ein bis drei Jahren auslaufen, rät die Verbraucherzentrale deshalb, bei ihrem Versicherer nachzufragen, wie hoch der aktuelle Rückkaufswert zuzüglich Bewertungsreserven ist. „Sollten die aufgeführten Bewertungsreserven auffällig gering sein, lohnt sich eine genauere Prüfung des individuellen Falls", so Becker-Eiselen weiter. Denn dann könnte eine vorzeitige Kündigung der Lebensversicherung zum Jahresende noch einen Teil der Bewertungsreserven retten. Pauschal könne man jedoch nicht zu einer Kündigung raten.

Mehr zum Thema
Nach dem LVRG
Lebensversicherer halten ihre Bewertungsreserven geheim
Lebensversicherungsreformgesetz
„Versicherer brauchen Fettpolster“
Bewertungsreserven
Wem gehören die Lebensversicherer?
nach oben