Verbraucherzentrale startet Umfrage

Knapp die Hälfte der Deutschen will Deutschland-Rente

„Aktuell wird die Deutschlandrente diskutiert: Wofür soll sich die Verbraucherzentrale Hessen einsetzen?“ fragen die Verbraucherschützer auf ihrer Website. Wer an der Umfrage teilnimmt, hat drei Optionen zur Auswahl. Er kann für „ein einfaches, kostengünstiges, kapitalgedecktes und staatlich organisiertes Standardprodukt für die private Altersvorsorge“ - so beschreibt die Verbraucherzentrale die Deutschlandrente - stimmen, Verbesserungen bei der Riester-Rente einfordern oder sich mit dem System so zufrieden geben, wie es ist.

Die Umfrage läuft bereits seit Dienstag. Bislang nahmen 289 Verbraucher daran teil. 47 Prozent von ihnen stimmten für die Deutschland-Rente. Das dürfte allerdings nicht zuletzt an der von der Verbraucherzentrale gewählten sehr positiven Formulierung liegen.

34 Prozent wollen Verbesserungen bei der Riester-Rente. 19 Prozent wünschen keine Änderung des Systems.

Und wie sollte die Deutschland-Rente ausgestaltet sein?, fragt die Verbraucherzentrale weiter. Sollen Sparer jederzeit Zugriff auf ihr Erspartes haben oder es erst im Rentenalter anrühren dürfen? Bei der Antwort auf diese Frage geben sich die Deutschen diszipliniert. Nur 24 Prozent von ihnen ist es wichtig, jederzeit Zugriff auf ihre eingezahlten Beiträge zu haben. Die restlichen 76 Prozent wollen die eingezahlte Summe bis zum Erreichen des Ruhestands auch vor sich selbst geschützt wissen, „damit im Alter auf jeden Fall etwas da ist“.

Und was meinen Sie, liebe Leser? Unter diesem Link können Sie an der Umfrage teilnehmen. 

Mehr zum Thema
AltersarmutMehr Menschen erhalten Grundsicherung Konkurrenz für Dr. GoogleAxa und Microsoft gründen Gesundheitsplattform Beck geht, Wiens übernimmtBasler-Vorstand wechselt zur Ideal