Franz Xaver Jahrstorfer

Franz Xaver Jahrstorfer, VDH GmbH

Verbund Deutscher Honorarberater expandiert nach Österreich

//

Als neuer Geschäftsführer für das Österreichgeschäft wird Franz Xaver Jahrstorfer agieren. Zehn Jahre lang war er Direktor der Credit Suisse in Österreich. Zum 1. März ist er nun in die Geschäftsleitung der VDH GmbH Verbund Deutscher Honorarberater eingetreten.

Jahrstorfer soll auch die Betreuung und Gewinnung von Partnern in Süddeutschland verantworten. Gemeinsam mit VDH-Gründer Dieter Rauch arbeitet Jahrstorfer derzeit am Markteintritt in Österreich. Dort wird die Gesellschaft unter dem Namen VDH Verbund der Honorarberater Oesterreich Ges.mbh auftreten.

„Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und sind in Kürze abgeschlossen“, so Rauch gegenüber DAS INVESTMENT.com. Man werde Ende März oder Anfang April das Geschäft in Österreich aufnehmen und sehe sich bereits nach der Ankündigung mit täglich Dutzenden von Anfragen konfrontiert.

Vor seiner Tätigkeit bei Credit Suisse war Jahrstorfer in Italien für die Markterschließung eines Immobilienentwicklers tätig. Seine Erfahrung im Private Banking und im Consulting für Banken sammelte er bei der Deutsche Bank AG und bei der DZ Bank in Deutschland und in London.

Im Web-TV der VDH GmbH erläutert er seine Sicht auf die Honorarberatung in Österreich. Hintergrund: In Deutschland gehören der im Jahr 2000 gegründeten VDH GmbH mehr als 350 angeschlossene Partnerunternehmen mit über 1.200 Beratern an. Die Entwicklung des Berufsbildes "Honorar-Berater" zum Standesberuf gehört zu den erklärten Zielen des VDH.

Mehr zum Thema
Serie: Ilse Aigners 10 Thesen zur Finanzberatung im Expertencheck – Teil IV: Informationspflichten und Honorarberatung „Geprüfter Honorarberater IFH“ startet im Januar VDH GmbH gründet Wissensforum zur Honorarberatung