Vereinfachte Risikoprüfung Was von Drei-Fragen-Aktionen in der BU zu halten ist

Der Volkswohl Bund bietet derzeit eine Aktion in der Berufsunfähigkeitsversicherung an, bei der Kunden bis 31. Dezember 2016 das Produkt mit vereinfachter Risikoprüfung beantragen können. Es ist nicht das erste Mal, dass der Versicherer eine solche Aktion anbietet. 2013/2014 war das schon mal der Fall.

Natürlich gibt es bestimmte Rahmenbedingungen für die Aktion, die Versicherungsmakler Matthias Helberg auf seinem Blog zusammengefasst hat. So beträgt das maximale Eintrittsalter beispielsweise 45 Jahre, die versicherbare Rente liegt bei maximal 750 Euro und eine Beitragsdynamik ist nicht möglich.

Und um welche drei Fragen handelt es sich nun? Eine ist, ob beim Kunden bis heute eine HIV-Infektion (positiver AIDS-Test), eine Krebserkrankung, ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall oder noch ein paar andere Krankheiten festgestellt wurden.

Mehr zum Thema
BGH urteiltBU-Versicherungsfall tritt nach sechs Monaten ein Biometrische RisikenAssekurata sieht Fortschritte bei Grundfähigkeits-Policen Global CommercialVersicherer Allianz gründet neues Gewerbe-Ressort