Veritas Investment

Neuer Aktienfonds arbeitet mit Börsenampel

//
Die Fondsgesellschaft Veritas Investment hat den Aktienfonds Börsenampel Fonds Global (WKN: 976326) aufgelegt. Die Investitionsentscheidung im Fonds richtet sich nach einem Börsenampelsignal, dass anzeigen soll, in welcher Marktphase sich die Börsen weltweit gerade befinden.

Dabei signalisieren die Farben Grün, Gelb und Rot, ob es gerade sinnvoll sei, voll oder nur teilweise im Markt investiert zu sein. Das Fondsmanagement setzt die Signale um und kauft gleichgewichtet die Aktienindizes Dax (Deutschland), Euro Stoxx 50 (Eurozone), S&P 500 (USA) und Topix (Japan). Dafür nutzt es keine Aktienkörbe, sondern Futures an der Terminbörse.

Anstatt wie zum Beispiel bei gleitenden Durchschnitten mit festen Zeiträumen zu arbeiten, nutzt die Ampel verschieden lange Perioden. Wie lang genau, richtet sich nach den Ausschlägen des jeweiligen Marktes. Adaptive Lookback Indikatoren – also sich anpassende rückwärtsgerichtete Indikatoren – nennen die Macher das.

Die Börsenampel haben vier Hamburger Jungunternehmer erfunden, die während ihres Studiums im Hanseatischen Börsenkreis (HBK) aktiv waren und sich dort kennenlernten. Veritas übernahm das System und packte ein hauseigenes Risikomanagement drauf.

Den Börsenampel Fonds Global gibt es bei Veritas Investment in zwei Tranchen von privaten und institutionellen (WKN: A1W2AE) Anlegern zu kaufen.

Mehr zum Thema
Lipper-StudieDeutschland hat überdurchschnittlich viele Aktienfonds