Quelle: Fotolia

Quelle: Fotolia

Verkauf von MLP Österreich an Aragon perfekt

MLP hat seine Auslandseinheit in Österreich erfolgreich an die Aragon AG veräußert. Die bereits im August bekanntgegebene Transaktion steht allerdings noch unter dem Genehmigungsvorbehalt der Kartellbehörde sowie der Finanzmarktaufsicht in Österreich. Wie das Unternehmen mitteilte liegt der Kaufpreis, der nach Abschluss sämtlicher Bewertungsfragen endgültig festgelegt wird, zwischen 2,5 und 5 Millionen Euro und wird über mehrere Jahre gezahlt. MLP will den Betrag im laufenden Geschäftsjahr ergebniswirksam verbuchen. MLP war seit 1995 in Österreich vertreten und hat dort mit 59 Beratern mehr als 15.000 Kunden beraten. Künftig will sich der Finanzvertriebskonzern im Privatkundengeschäft auf den Kernmarkt Deutschland konzentrieren, zumindest aber die Internationalisierung bei der Tochter Feri gezielt vorantreiben.

Mehr zum Thema
Österreich: MLP-Finanzberater klagt sich in den Angestelltenstatus MLP rutscht in die roten Zahlen MLP verkauft Österreich-Tochter an Aragon