Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Berlin, Blick vom Berliner Dom: In Sachen Versicherungsvermittler sind die Hauptstädter unterversorgt. | © Getty Images

Vermittlerdichte Bremen und Berlin unterversorgt

Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg sind die Bundesländer, in denen die meisten Versicherungsvermittler registriert sind. Das zeigt die Statistik, die der Versichererverband GDV in seinem „Statistischen Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2019“ veröffentlicht hat (>> zum Taschenbuch).  Demnach sind in NRW 39.600, in Bayern 37.200 und in Baden-Württemberg 28.700 Vermittler registriert.

Nun hat das Versicherungsjournal ausgerechnet, wie viele Einwohner in den einzelnen Bundesländern auf einen Vermittler kommen. Demnach verzeichnet Thüringen die höchste Vermittlerdichte: Dort ist ein Berater rein rechnerisch für knapp 330 Einwohner zuständig. Es folgen Sachsen und Bayern mit 331,5 und 351,5 Einwohner pro Vermittler.

Bremen und Berlin bilden das Schlusslicht: Dort muss sich ein Berater rein rechnerisch um knapp 621 beziehungsweise 544 potenzielle Kunden kümmern.

Im gesamtdeutschen Durchschnitt kommen 411,8 Einwohner auf einen Versicherungsvermittler.

nach oben